Auf diese 12 Lebensmittel solltest du lieber verzichten

  • Ungesund und unntig: Auf einige beliebte Lebensmittel kannst du getrost verzichten
  • Lecker, aber schdlich: Sie machen dick, sind vitaminarm und mitunter sogar krebserregend
  • Wir zeigen dir 12 Lebensmittel, die du von deinem Speiseplan streichen kannst

Bei einigen Lebensmitteln glauben wir, sie seien gesund. In Wirklichkeit sind sie ungesund und auch noch unntig. Wie bei vielen Genssen im Leben gilt auch bei Nahrungsmitteln: Die Dosis macht das Gift. Viele der Lebensmittel, die fast tglich bei uns auf dem Tisch landen, sind ungesnder als gedacht – und einfach nur unntig. Das bedeutet nicht, dass wir diese gar nicht mehr konsumieren drfen, aber wir sollten hufiger zu eine gesnderen Alternativen greifen. Diese gibt es fr fast alle der zwlf Lebensmitteln, die wir im Folgenden vorstellen.

1. Dit-, Zero- und Light-Produkte: Kalorienarm, aber absolut ungesund

Beginnen wir mit etwas, das jeder kennt, der sich schon einmal an einer Dit versucht hat: Light- und Dit-Lebensmittel. Diese sind zwar kalorienarm, aber keineswegs gesund. Die Stiftung Warentest bemngelt, dass diese Produkte zwar beim Kaloriensparen helfen, jedoch dafr an vielen anderen Stellen patzen.

Beispielsweise beim Geschmack: Wo Fett oder Zucker fehlt, fehlt auch der Geschmack, weshalb die Hersteller mit knstlichen Geschmacksverstrkern und S- und Zusatzstoffen nachhelfen mssen. Knstlichen Sstoffe wie Aspartam, Acesulfam-K oder Cyclamat sind laut Stiftung Warentest zwar nicht per se gesundheitsschdlich, allerdings auch nicht frderlich fr die Gesundheit.

Um Light-Produkte mglichst gesund und attraktiv wirken zu lassen, setzen die Hersteller auf einige gewiefte Marketing-Tricks. Beispielsweise werden Dit-Lebensmittel allzu gerne in der Farbe hellblau gehalten, was Leichtigkeit und wenig Kalorien suggerieren soll. Auerdem wird gerne mit Deklarationen wie “30 Prozent weniger Zucker” oder “Nur 0,1 Prozent Fett” geworben – das soll die Light-Lebensmittel im Vergleich zu nicht kalorien-reduzierten Lebensmitteln gesnder wirken lassen, was ein Trugschluss ist, denn gesnder sind sie keineswegs. Wer abnehmen mchte, schafft dies nicht alleine durch Light-Lebensmittel – viel wichtiger sind gengend Bewegung, sowie eine ausgewogene und gesunde Ernhrung. Vor kurzem haben Forschende herausgefunden, dass Sstoffe in Light-Getrnke sogar die Darmflora negativ beeinflussen. 

2. Protein-Riegel: Nur fr Sportler zu empfehlen – unschne Nebenwirkungen

Wer regelmig Sport macht und Muskeln aufbauen mchte, greift gerne zu Proteinriegeln – doch wie gesund sind sie tatschlich? Laut dem Deutschen Institut fr Sporternhrung bentigt ein Erwachsener pro Tag circa 0,8 Gramm Eiwei je Kilogramm Krpergewicht – wer trainiert bentigt circa 1,4 bis 1,6 Gramm Eiwei pro Kilogramm Krpergewicht.  Protein-Riegel enthalten bis  zu 20 Gramm Eiwei, was fast der Hlfte des Tagesbedarfs eines nicht-Trainierenden entspricht.

Buchtipp: Die groe Ernhrungsbibel – Bestseller jetzt bei Amazon anschauen

Proteinriegel sind also berflssig, sofern nicht trainiert wird – da wir durch eine ausgewogene, normale Ernhrung gengend Protein zu uns nehmen. Wer jedoch bewusst Muskeln aufbauen mchte, kann vom Verzehr dieser Riegel profitieren, da trainierende Personen rund 20 Prozent mehr Protein bentigen. Wer jedoch nicht aktiv Muskeln aufbaut und Proteinriegel nur zum Spa isst, kann auf den Konsum getrost verzichten.

Hinzu kommt, dass Proteinriegel hufig hohe Mengen an knstlichen Aromen, Sstoffen und weiteren knstlichen Zusatzstoffen enthalten. Gerade knstliche Sstoffe knnen nachweislich bergewicht frdern, weil zgig eine Gewhnung an den sen Geschmack stattfindet und wir so viel mehr Verlangen nach Sem haben. Es gilt also: Nur wer trainiert und  Muskelmasse aufbauen mchte, kann getrost zu Proteinriegeln greifen, alle anderen sollten die Finger davon lassen. 

 3. Mikrowellenpopcorn: Giftige Dmpfe schdigen die Lunge – Finger weg

Beim gemtlichen Filme-Abend kommt es als Snack zum Einsatz: Mikrowellen-Popcorn. Der Griff zum Popcorn sollte jedoch noch einmal berdacht werden, denn Popcorn ist ungesnder, als man denken knnte. Laut dem Gesundheitsportal Zentrum der Gesundheit gilt das in erster Linie fr Mikrowellen-Popcorn, welches mit dem knstlichen Butteraroma Diacetyl versehen ist.

Die Dmpfe dieses chemischen Stoffes knnen zu der sogenannten Popcorn-Lunge fhren, wenn sie regelmig eingeatmet werden. Bei der Popcorn-Lunge handelt es sich um Vernarbungen des Lungengewebes, Bronchiolitis oblitans genannt. Wird das Popcorn, das mit dem Butteraroma Diacetyl versehen ist,  in der Mikrowelle erhitzt, knnen dabei solche Dmpfe entstehen.

Dem US-amerikanischen National Institute for Occupational Safety and Health zufolge, konnte die Popcorn-Lunge bei mehreren Arbeitern nachgewiesen werden, die den Diacetyl-Dmpfen bei ihrer Arbeit in einer Kaffee-Fabrik ausgesetzt waren. Dass auch der hufige Genuss von Mikrowellen-Popcorn krank machen kann, zeigt ein Fall aus den USA: Ein Mann lie sich zweimal tglich Mikrowellen-Popcorn mit Butteraroma schmecken und erkrankte durch die so eingeatmeten Diacetyl-Dmpfe an einer Popcorn-Lunge. Generell ist also von Lebensmitteln abzuraten, die Diacetyl enthalten – oft versteckt sich dieser Stoff hinter der Bezeichnung “Butteraroma”.

4. Vegane Wurst: Leider kaum gesunde Inhaltsstoffe – dann lieber ganz verzichten

Da Fleisch ja bekanntlich nicht zu den gesndesten Lebensmitteln  gehrt, wie wre es also mit der vegetarischen Variante? Die Krankenkasse DAK rt auf ihrer Website vom meisten vegetarischen Fleischersatz ab: Da es sich bei der Veggie-Wurst um ein hoch verarbeitetes Lebensmittel handelt, sind nur noch sehr wenige gesunde Inhaltsstoffe enthalten.

Leave your vote

Leave a Comment

Forgot password?

Enter your account data and we will send you a link to reset your password.

Your password reset link appears to be invalid or expired.

Log in

Privacy Policy

Add to Collection

No Collections

Here you'll find all collections you've created before.